20. März 2014

Schwerbehindertenabgabe: Meldung bis 31.03.2014 abgeben

Betriebe mit mindestens 20 Arbeitsplätzen im Jahresdurchschnitt müssen bis zum 31.03.2014 eine Meldung zu den beschäftigten Schwerbehinderten abgeben, die sog. Schwerbehindertenabgabe.

Gesetzliche Grundlage

Hintergrund ist § 71 Abs. 1 SGB IX. Gemäß diesem Paragraph ist ein Arbeitgeber verpflichtet, schwerbehinderte Personen einzustellen, wenn er im Jahresdurchschnitt 20 oder mehr Arbeitnehmer beschäftigt. In diesem Fall muss er mindestens 5 % seiner Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen besetzen.

3. März 2014

Änderung des „Qualifizierten Meldedialogs“ ab 01.01.2015

Im Zuge der Gesetzesänderung GKV (siehe auch Blogbeitrag vom 21.02.2014) wird ebenfalls an der Schraube „Qualifizierter Meldedialog“ gedreht: Durch einen neuen Referentenentwurf soll bei Mehrfachbeschäftigung sowohl die Prüfung der Beitragsbemessungsgrenze als auch die Prüfung der Gleitzone in ein Jahresverfahren umgewandelt werden.